Anmelden
21.11.2022Herren VII

Wer Siegen will muss Tore schiessen!

An diesem wunderschönen Sonntagmorgen, dem 20. November 2022, trafen sich die Löwen aus Bremgarten an der Heimrunde in Bremgarten. Es war ein besonderes Bild dass die Mannen am frühen Morgen zu Gesicht bekamen. Man hatte einen abgesperrten Sektor mit Garderobe um sich fokussiert auf das Spiel vorzubereiten.

Das erste Spiel war das Derby gegen Lenzburg. Die Vorgaben waren klar, Lenzburg ist ein spielstarker Gegner der physisch auf Augenhöhe ist. Der Tabellenzweite ist in Schlagdistanz und in einem Derby ist immer alles möglich.  Die Reusstädter begannen sehr konzentriert und hatten das Spiel in den ersten 20 Minuten im Griff. Das einzige was fehlte waren die Tore und somit ging es mit eine Torlosen Unentschieden in die erste Pause. Aus Bremgarter Sicht war man zufrieden und wollte mit kleinen Umstellungen gleich weitermachen. Die Lenzburger Ihrerseits hatten etwas dagegen und erhöhten den Druck auf die Löwen. Dennoch waren es die Löwen mit einem schön herausgespielten Konter die mit 1:0 in Führung gehen konnten. Das Spiel war nun ausgeglichener mit kleinen Vorteilen für die Schlossstädter aus Lenzburg. Der Ausgleich erfolgte durch einen direkt ausgeführten Freistoss. Gegen Ende des Spiels wurde es zunehmend ruppiger und die Derby Stimmung kam langsam auf. Doch änderte das nichts mehr am Spielstand und die Teams trennten sich mit einem Unentschieden 1:1.

UHC Bremgarten : UHC Lenzburg – 1:1 (0:0)

Tor: Jauslin, Assist: Etter

Im zweiten Spiel ging es gegen die Südzürcher aus Adliswil. Man Sprach in der Garderobe über das Thema das die eher schlecht in die Saison gestarteten Zürcher ein ernstzunehmender Gegner seien. Kein Spiel in dieser Saison ist einfach. Dementsprechend  ging man ans Werk und lies dem Gegner in den ersten Einsätzen keine Chance. Man erspielte sich gute Chancen und die Löwen waren sich sicher das es nur eine Frage der Zeit war bis der Ball im Netz zappelt. Wenige Minuten später ging das Toreschiessen los und beinahe jeder Schuss war ein Treffer. Leider war es jedoch nicht Bremgarten die das Tore schiessen begannen sonder die Südzürcher. Mit gefühlt 5 Schüssen auf das Tor von Bremgarten konnte Adliswil mit 5 Toren in Führung gehen. Auch das Timeout von Bremgarten verfehlte seine Wirkung  und beendete das Tore Schiessen der Adliswiler nicht. Die Pausenansprache von Trainer Stutz war etwas lauter als Üblich und die Löwen nahmen sich einiges vor für die zweite Hälfte. Wenn man 5 Tore bekommen kann dann kann man auch 5 Tore in 20 Minuten Schiessen. Man ersetze schon früh den Torwart durch einen 6. Feldspieler und versuchte so nun mehr Druck zu machen. Dies gelang offensichtlich und die Adliswiler kämpften mit allen 6 Mannen auf dem Feld um diesen Sieg. Resultattechnisch änderte sich bis zum ende nicht mehr viel und das Spiel ging am Ende mit 7:1 Verloren. Adliswil hat sich mit mehr Effizienz und mehr Cleverness diesen Sieg verdient.

UHC Bremgarten : THS Adlsiwil II – 1:7 (0:5)

Tor: Büchi, Assist: Tinu, Strafen: Michel und Wey

Das Fazit für die Löwen nach diesem ernüchternden Sonntag ist einfach. Wer in zwei Spielen nur 2 Tore schiesst muss nicht erwarten das man ein Unihockey Spiel gewinnen kann. Richtung Weihnachten ist klar man muss an der Effizienz und dem Abschlussverhalten Arbeiten. Am 11. Dezember geht es in Adliswil weiter um sich endlich den Frust von der Seele zu schiessen.

Meisterschaft 2022/23:
21.11.2022   Wer Siegen will muss Tore…
26.10.2022   Matchbericht UHC Bremg…
10.10.2022   Spielbericht – 2. Runde – …
20.09.2022   Bericht der ersten Runde …
     
Mobiliar-Cup 2022/23:
25.05.2022   Cupniederlage