Anmelden
25.05.2022Herren VII

Cupniederlage

Am 15. Juni 2022 stand mit der ersten Cuprunde für das Herren 7 bereits ein altbekanntes Derby an. Der Gegner war der UHC Blue Shark Waltenschwil und man wusste aus vergangenen Partien, dass dieser Gegner keinesfalls zu unterschätzen ist, im Gegenteil.

Kaum hat das Spiel begonnen, stand es nach fünf Minuten bereits 0:2 für Waltenschwil.
Nicolas Angst im Tor der Bremgartner ermahnte seine Vorderleute, nicht nur zuzuschauen, sondern aktiv zu werden. Dies zeigte seine Wirkung und so ging man nur mit einem zwei Tore Rückskstand in die erste Pause.

Obwohl gegen Ende des ersten Drittels die Bremgartner besser ins Spiel gekommen sind, fühlte sich Coach Müller gezwungen einige Umstellungen in den Blöcken vorzunehmen.
Doch kurz nach Wiederanpfiff musste Angst schon wieder hinter sich greifen. 0:3 für Waltenschwil.
 Wollte man in der eigenen Halle nicht untergehen, müsste dies nun der definitive Weckruf für das Heimteam sein
.

Und das war er. In der 23. Minute war es Büchler, welcher einen Pass von Etter zum 1:3 einnetzte und in der 24. Minute kam Massaro nach einem herrlichen Pass von Mazenauer zu seinem Torerfolg. 2:3 das Spiel war neu lanciert.
Bremgarten versuchte weiterhin viel Druck auf das Gegnerische Tor auszuüben und so konnte Müller auf Pass von Massaro noch vor dem zweiten Pausentee zum 3:3 ausgleichen.

Nach dem Anpfiff des dritten Drittels, machte Bremgarten da weiter, wo sie im zweiten Drittel aufgehört haben.
Müller konnte vor dem Tor nur noch regelwidrig gestoppt werden. Penalty für Bremgarten.
Der sonst so kaltblütige Büchler tritt an, scheiterte jedoch am Torhüter von Waltenschwil.
Wenige Minuten nach dem verpassten Führungstreffer, war es dann Huber, welcher das Herren 7 mit einem spitzbübischen Abschluss zur 4:3 Führung schoss. Waltenschwil erhöhte die Kadenz und den Druck auf die Bremgarten und konnte wenige Minuten nach der Bremgartner Führung zum 4:4 ausgleichen und fünf Minuten später sogar mit 4:5 wieder in Führung gehen.

Das Herren 7 gab sich noch nicht geschlagen und Etter konnte mit seinem zweiten Punkt an diesem Abend kurz vor Schluss zum 5:5 ausgleichen. Dies war auch der Spielstand nach 60 Minuten. 

Weil auch nach der Verlängerung trotzt mehreren hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten kein Sieger feststand, musste das Penaltyschiessen entscheiden.
 Im Penaltyschiessen zeigten sich die Waltenschwiler nervenstärker und konnten diesen spannenden Cupfight für sich entscheiden und in die nächste Runde einziehen.
 
UHC Bremgarten : UHC Blue Skark Waltenschwil – 5:6 n.P. (0:2, 3:1, 2:2)

Tore: 5. Waltenschwil, 5. Waltenschwil, 21. Waltenschwil, 23. M. Büchler (Y. Etter), 24. G. Massaro (L. Mazenauer), 38. Müller (G. Massaro), 48. Ch. Huber (L. Mazenuaer), 51. Waltenschwil, 56. Waltenschwil, 57. Y. Etter

Es Spielten: Nicolas Angst, Gian Schaufelbühl, Marcel Kägi, Christian Huber, Yanik Etter, Gabriel Massaro, Martin Müller, Benedikt Schumacher, Michael Büchler, Simon Meyer, Dominik Wey, Tobias Keusch, Florian Keusch, Marius Jauslin, Eric Streuli, Lars Mazenauer, Reto Michel

Meisterschaft 2021/22:
27.04.2022   Bonusrunde zum Saisonabschluss
04.04.2022   Auf- oder Abrutschen?
29.12.2021   Teilerfolg an der Heimrunde
17.11.2021   Das Herren VII grüsst…
25.10.2021   Strafe, Penalty, Strafe, Penalty;…
03.10.2021   2. MS in Urdorf
     
Mobiliar-Cup 2022/23:
25.05.2022   Cupniederlage