Anmelden
07.10.2019Juniorinnen U21 B

Regnerischer Sonntag in Nürensdorf

Am Sonntag, 6. Oktober ging es in der Turnhalle Hatzenbühl bereits an die zweite Meisterschaftsrunde.

UHC Bremgarten : FB Zürich Lioness - 0:4

Der erste Match verlief nicht sehr erfolgreich. Schon nach 15 Sekunden im Spiel viel das erste Tor gegen unsere Löwinnen. Trotz diesem heftigen Anfang kämpften sie stark weiter und hatten auch einige, jedoch erfolglose Chancen. Nach vier weiteren Minuten trafen die Lioness erneut das Tor und somit stand es 2:0 gegen die Juniorinnen. Für ein paar weitere Minuten konnten sie ihre Kiste noch sauber halten, doch nach 16 Minuten viel das 3:0. Und auch ein 4.tes Mal musste unsere Torhüterin ein 4.tes Mal hinter sich greifen. Nach der Pause hiess die Devise klar, hinten dicht machen, keine weiteren Treffer mehr kassieren und vorne die Chance nutzen und das Glück auf unsere Seite zwingen. Leider konnte in der 2. Halbzeit kein Tor mehr erzielt werden, jedoch musste man auch kein weiteres kassieren und Somit endete das Spiel mit ete so also 4:0.

UHC Bremgarten : Bassersdorf Nürensdorf -0:10

Um die Spannung vorwegzunehmen, auch dieser Match endete nicht schön für die Bremgartnerinnen. Doch hier konnten unsere Juniorinnen das Tor für drei Minuten sauber halten. Nach 8 Minuten fiel dann das 0:2 für Bassersdorf Nürensdorf. Vor Ende der ersten Halbzeit, in der dreizehnten Minute, viel erneut ein Tor. So stand es am Ende der ersten Halbzeit 0:3 gegen uns. Nach der Halbzeit fiel nach drei Minuten das 0:4. Und nur zwei Minuten später stand es dann 0:5. Nun haben unsere Juniorinnen sich nochmals zusammengerafft und das Goal eine Zeit lang sauber gehalten. Jedoch gaben die Gegner nicht auf und setzten die Löwinnen sehr stark unter Druck. Nach 11 Minuten fiel das 0:6. Nun wurde umgestellt auf einen eher offensiven und einen eher defensiven Block. Doch auch diese Umstellung half nicht viel, denn nur eine Minute später traf der Gegner erneut und es stand 0:7. Der Mut sank immer mehr, doch der Kampfgeist war noch da. So schnell geben unsere Juniorinnen nicht auf. Doch trotz des Kampfgeistes und dem Willen nach einem Tor, musste unsere Torhüterin erneut hinter sich greifen. Somit stand es 0:8. Und dann kurz vor Ende trafen die Gegner noch zweimal und der Match endete 0:10.

Somit heisst es die ersten beiden Meisterschaftsrunden abhaken, die Trainings fleissig besuchen und die Fehler korrigieren und weiter wachsen als Team.

Es spielten: Lara, Fabienne, Tanja, Annina, Jasmin, Leonie, Joelle, Alina, Jil, Livia und Schaniin

Coach: Anja, Laura und Jaffa

Meisterschaft 2019/20:
07.10.2019   Regnerischer Sonntag in …
23.09.2019   Kein Glück beim Sasionstart
     
Meisterschaft 2018/19:
23.01.2019   Trotz starker Teamleistung…
08.10.2018   Zwei gut erkämpfte Punkte