Anmelden
16.10.2017Damen

Pinke Effizienz zum Zweiten

Die Damen ergattern am 8. Oktober in Zeiningen mit einer super Teamleistung 4 Punkte an ihrer zweiten Meisterschaftsrunde. Dank ihrem Torverhältnis von +17 stehen sie immer noch zuoberst an der Tabelle.

Wild Goose Wil-Gansingen vs. UHC Bremgarten 4:8 (2:6)

Die Partie verlief zu Beginn zu Gunsten der Bremgarterinnen. Bereits nach 10 Minuten führten Sie mit 3:0. Dann fand auch Gansingen ins Spiel und erzielte 2 Tore. Bis zur Pause konnten die Löwinnen ihren Vorsprung aber auf 4 Tore aufbauen. Gegen Ende der ersten Hälfte gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Beide Teams konnten einige Torchancen zu verzeichnen. Die Pink Ladies zeigten sich dabei aber wesentlich effizienter. Natürlich muss hier auch die starke Leistung des Bremgarter Goalie erwähnt werden. Fabi strahlte in ihrem Tor Ruhe und Gelassenheit aus und war in beiden Spielen ein sicherer Rückhalt. Zur Pause stand es somit 2:6.

Den besseren Start in die zweiten 20 Minuten erwischten dann die Gänse. Sie hatten mehr Ballbesitz und kamen öfters zu Abschlüssen. So gelang es ihnen schliesslich auch auf 4:6 zu verkürzen. Kurz darauf fanden aber auch die Bremgarterinnen wieder ins Spiel. Mit Geduld und im Kollektiv erzielten Sie nochmals 2 Tore. Die Gänse ersetzten 2 Minuten vor Schluss ihre Torhüterin durch eine vierte Feldspielerin. Sie kamen aber zu keinem nennenswerten Abschluss. Die Reussthalerinnen konnten ihre Gegnerinnen geschickt unter Druck setzen. Die Damen des UHCB gewinnen weitere zwei Punkte mit dem relativ klaren Resultat 4:8.

UHC Zugerland vs. UHC Bremgarten 1:3 (0:1)

Im zweiten Spiel an diesem Tag dauerte es ein bisschen länger bis das erste Tor fiel. Aber wieder konnten die Bremgarterinnen zuerst jubeln. Das Spiel der Löwinnen war geprägt von Zusammenspiel und gegenseitiger Unterstützung. Ganz nach dem Motto: „Eine für alle, alle für eine.“

Eine Feldspielerin vom UHC Zugerland wurde vom Ball, ein paar Minuten nach Anpfiff, unglücklich am Auge getroffen. Sie konnte erst nach der Pause wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Die Zugerinnen liessen sich davon aber nur kurz beeindrucken. Dieses Zögern wussten die Damen von Bremgarten aber auszunutzen und erzielten das 0:1. Danach fingen sich die Zugerinnen aber wieder. Den Reussthalerinnen gelang, trotz grossem Effort, bis zur Pause kein Tor mehr.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es genau 5 Sekunden bis die Bremgarterinnen und ihre Unterstützer auf der Tribüne wieder jubeln konnten. Die Kurzfassung: Bully gewonnen, Pass zur Mitspielerin, Schuss, Abpraller, eine Bremgarterin hat die Nase zuvorderst und zimmert den Ball ins Netz. So machts Spass! Nach diesem Torerfolg standen die Aargauerinnen ein bisschen übermütig auf dem Feld. Prompt bestrafte Zug diese Übermut mit ihrem ersten Tor. Wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, konnten die Bremgarterinnen die Bemühungen der Zugerinnen, den Ausgleich zu erzielen, erfolgreich zerschlagen. Schliesslich gelang ihnen der dritte Treffer, womit sie das Spiel definitiv für sich entschieden.

Anwesend: Fabi J, Anja, Laura, Tanja K., Valeria, Lara, Chanti, Stefanie, Jacky, Nora

Coach : Benny

UHC Bremgarten Damen, 2. Runde am 8.10.2017 in Zeiningen

Meisterschaft 2017/18:
02.11.2017   Revanche gelungen
16.10.2017   Pinke Effizienz zum Zweiten
25.09.2017   4 Punkte zum Saisonstart