Anmelden
07.02.2018Damen

Nervenkitzel und mit Hartnäckigkeit

Die Damen gewinnen am Sonntag, 4. Februar in Schwyz gegen den ESV Eschenbach mit 5:4 und gegen Unihockey Fricktal mit 4:3. Dank den 4 Punkten aus den beiden spannenden und umkämpften Spielen bleiben sie an oberster Position in der Tabelle.

ESV Eschenbach vs. UHC Bremgarten 4:5 (1:2)

Im ersten Spiel war das Tempo von Anfang bis Ende hoch. Den Pink Ladies gelang es die Eschenbacherinnen von Anfang an unter Druck zu setzen. Bereits nach 10 Sekunden führten sie mit 1:0. Danach fanden die Eschenbacherinnen auch ins Spiel und es wurde ausgeglichener. Zur Pause führte aber immer noch Bremgarten mit 2:1.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Aargauerinnen das Skore auf 4:1.  Es gelang ihnen auch das Tempo und den Druck auf das gegnerische Tor zu erhöhen. Dann unterlief einer Bremgarterin im Powerplay ein Anfängerfehler, welcher die Gegnerinnen in einen Shorthander verwandelten.  Neue Hoffnung für die Eschenbacherinnen. Sie erzielten kurz darauf das dritte und im Powerplay das vierte Tor. Auf Seiten der Bremgarterinnen waren die Gesichter ratlos. Wie konnte frau eine 4:1 Führung verspielen? Und das so kurz vor Schluss? Benny fand aber in seinem Time-Out die richtigen Worte, richtete die Spielerinnen wieder auf und kurz darauf in einem weiteren Powerplay gelang der erneute Führungstreffer. Diesen Vorsprung konnte bis zum Schlusspfiff verteidigt werden.


Unihockey Fricktal vs. UHC Bremgarten 3:4 (0:3)

Auch gegen die Mannschaft aus Fricktal konnten die Bremgarterinnen in Führung gehen. Bis zur Pause durften Sie sich bereits 3 Zähler gutschreiben. Während Fricktal noch keinen zu verbuchen hatte. Doch nach der Pause folgten zu viele Fehler auf der Seite der Pink Ladies. Die Gegnerinnen kamen bis auf 2 Tore heran. Zum Glück erzielten die Reusstalerinnen noch ein viertes Tor. Danach ersetzten die Gegner ihre Torhüterin durch eine vierte Feldspielerin und erzielten das dritte und letzte Tor. Obwohl man den

Gegner im Griff hatte gelang es den Bremgarterinnen wieder nicht den Vorsrpung ins Trockene zu bringen.

Es spielten: Fabi J, Anja, Laura, Céline, Chanti, Tanja V, Lara, Fabi Z, Stefanie, Jacky, Sabi

Coach: Benny

Am Sonntag 18. Februar spielen die Damen in Bremgarten ihre letzten beiden Spiele dieser Saison. Stehen Sie nach dieser Runde immer noch an erster Position der Tabelle bedeutet dies die Qualifikation für die Aufstiegsspiele. Man darf sich auf spannende Spiele freuen. Unteranderem gegen die direkten Tabellenkonkurrenten Vipers InnerSchwyz. Wir würden uns über tatkräftige Unterstützumg rieseig freuen!!

9:55 Uhr gegen den STV Spreitenbach
11.45 Uhr gegen Vipers Innerschwyz

(Nachtrag zur Meisterschaftsrunde vom Sonntag 21. Januar in Eschenbach):

Im ersten Spiel warteten die Gegnerinnen aus Zug auf uns. Das Spiel war hochkarätig, spannend, temporeich, von vielen Chancen geprägt und von Fortuna, der Glücksgöttin, begleitet. Leider berücksichtigte Sie nur die Zugerinnen. Die Bremgarterinnen dürfen aber stolz auf ihre Leistung sein. Sie haben eines ihrer besten Matches in dieser Saison gespielt. Die Zugerinnen nutzten einfach ihre Chancen effizienter und ihre Torhüterin erlebte das Spiel ihres Lebens. 3:1 besiegten die Blau-Weissen den Tabellenführer.

Aus dem zweiten Spiel wollte frau schliesslich doch noch Punkte mit nach Hause nehmen. Mit tatkräftiger Unterstützung der mitgereisten Zuschauer besiegten die Löwinnen das Team der Wild Goose Gansingen. Kurz vor dem Abpfiff flatterten aber nochmals bei allen die Nerven Die Pink Ladies schafften es ihren 4:0 Vorsprung nicht über die Zeit zu retten. Die Gänse kamen noch auf 2 Tore heran.

Meisterschaft 2018/19:
15.10.2018   In der 1. Liga angekommen
01.09.2018   Die 1. Liga-Reise beginnt
     
CH-Cup 2018/19:
11.09.2018   Ein Fest ohne Happy-End
 14.08.2018   Auf in das 1/16-Finale!
     
Ligacup 2018/19:
17.08.2018   Endstation 1/32-Final
 01.06.2018   Die Damen halten…