Anmelden
04.11.2019Juniorinnen U21 B

Erfolgreich gescheitert

Unser Ziel in der Sporthalle Stighag Kloten am Sonntag, 3. November war klar: Endlich Punkte heim holen.

Hot Chilis : UHCB – 4:1 (1:1 / 3:0)

Das Spiel wurde angepfiffen, wir starteten konzentriert und waren von Anfang an voll dabei. Unsere Gegnerinnen, welche uns unterschätzten, kamen schnell ins Schwitzen, als sie bemerkten, was wir können. So stand es Ende der ersten Halbzeit 1:1.

Mit gleichem Elan und voller Zuversicht, das Spiel noch für uns entscheiden zu können, stiegen wir in die zweite Halbzeit ein. Jedoch konnten wir nicht mehr lange mithalten und das Spiel glich immer mehr einem Pingpongmatch, bei dem wir einen Angriff starteten, jedoch gleich darauf den Konter zu spüren bekamen. Dadurch ergaben sich für die Chilis zu viele Chancen und durch Fehler unsererseits kam es zu weiteren drei Toren, wodurch die Chilis das Spiel für sich entschieden.  Es war jedoch eine starke Teamleistung und man sah den starken Willen, endlich Punkte zu holen. Auch dank unsere Torhüterin blieben wir lange im Spiel.

UHCB : UHC Lok Reinach – 1:5 (1:0 / 0:5)

Nach einer langen Mittagspause hiess es für uns den ersten Match abzuhaken und uns auf das zweite Spiel, die zweite Chance zu konzentrieren.

Auch hier waren wir von Anfang an dabei. Wir kämpften und es zahlte sich aus. Nach einigen Minuten zappelte der Ball im gegnerischen Tor und wir gingen mit 1:0 in Führung. Diesen Vorsprung konnten wir auch die ganze erste Halbzeit halten.

Doch in der zweiten Halbzeit liess unsere Konzentration nach und wir standen nicht mehr gleich Konsequent wie in der ersten Halbzeit. Die weitere Schwierigkeit lag auch an unsere Auslösung, da wir nicht mehr so frisch wie zu Beginn waren, übten unsere Gegnerinnen schon früh Druck aus und liessen uns kaum Raum für den Aufbau in unserer Hälfte.

Lok Reinach nutzten unsere Fehler und Schwächen eiskalt aus und somit kam es schlussendlich zum Endstand von 1:5 für unsere Gegnerinnen.

Abschliessend kann man aber sagen: Ja, wir gingen weitere zwei Male als Verliererinnen vom Feld. Doch Erfolg hatten wir allemal. Unser Team wächst immer mehr zusammen, wir spielten so gut wie noch nie und wir spüren den Erfolg im Vergleich zu den letzten Partien deutlich. Nun heisst es weiter so konsequent und effizient trainieren und dann werden wir auch bald Punkte holen.

Es spielten: Jasmin, Lara , Lea, Rahel, Fabienne, Joelle, Chiara, Simona, Annina, Nadja, Tanja, Jil, Alina & Leonie

Es coachten: Laura Zimmermann & Anja Scheiber

Fotograf: Markus Knecht (Merci!)

Meisterschaft 2019/20:
04.11.2019   Erflogreich gescheitert
07.10.2019   Regnerischer Sonntag in …
23.09.2019   Kein Glück beim Sasionstart
     
Meisterschaft 2018/19:
23.01.2019   Trotz starker Teamleistung…
08.10.2018   Zwei gut erkämpfte Punkte