Anmelden
11.12.2018Damen

Ein weiterer Tag ohne Punkte

An einem luftigen Sonntag (9. Dezember 2018) fuhren die Bremgarterinnen nach Weinfelden in die Paul Reinhart Halle für das letzte Spiel der Vorrunde und das erste in der Rückrunde.

UHCB : Floorball Albis 4:8 (3:4)

Der letzte Gegner der Vorrunde hiess Floorball Albis, die sich in den vergangenen Spielen an die Spitze der Tabelle gekämpft haben. Nach dem letzten Spiel gegen Cevi Gossau. (2. Rang), bei dem wir ein Unentschieden erreicht haben, wussten wir, dass wir auch starken Gegnern Punkte abknöpfen können.

So liessen wir uns von der Punktetabelle nicht beirren und starteten mit viel Elan in den ersten Match vom Tag. Wir konnten in der ersten Halbzeit gut mithalten, kamen zu Chancen und standen in der Defensive gut, sodass wir zwar mit einem 4:3 für Albis, jedoch positiv gestimmt in die Pause gingen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir 3 schwache Minuten und so konnten unsere Gegnerinnen ihr Vorsprung weiter ausbauen. Da sie nun nicht mehr unter Druck standen nahmen sie Tempo aus dem Spiel und wir passten uns ihnen leider an. So verstrichen wertvolle 10 Minuten relativ unspektakulär. Coach Benny nahm ein Timeout und versuchte uns wachzurütteln, damit wir Albis nochmals das Leben schwer machen und wir so zur einen oder anderen Torchance kommen. Unser Kampfeswille wurde jedoch nicht genügend geweckt, sodass am Ende ein klares 8:4 für unsere Gegnerinnen stand.

UHCB : FB Riders DBRII 3:4 (2:1)

Das zweite Spiel des Tages war weitaus wichtiger, denn punktemässig hatten die Riders nur 1 Punkt Abstand zu uns Löwinnen. Und so war uns bewusst, dass wir bei einem Sieg für uns nicht mehr das Schlusslicht in der Tabelle bilden würden.

Mit viel Zuversicht starteten wir in einen ausgeglichenen Match - beide Mannschaften kamen zu Chancen und so stand nach der ersten Halbzeit 2:1 für Bremgarten.

Die Gegnerinnen spielten in der 2. Hälfte clever und haben defensiv gut verteidigt. Unsere Chancen haben wir nicht verwertet, zahlreiche Ballverluste und Einzelaktionen genügten nicht für einen Anschlusstreffer. In den letzten 10 Minuten des Spiels stellte Benny auf 2 Blöcke um, damit wir mehr Druck auf das gegnerische Tor machen konnten, jedoch ohne Erfolg. So nahm man zusätzlich den Goalie vom Feld und spielte in Überzahl. Alles half nichts, sodass wir 4:3 verloren.

Die Enttäuschung war gross und Benny appellierte in der Kabine an eine grössere Trainingspräsenz.

Es spielten Fabienne Z., Laura, Valeria, Chantal, Lara, Jacky, Céline, Nicole, Fabienne J., Tanja I., Stephanie

Meisterschaft 2019/20:
03.12.2019   Gefightet aber nicht belohnt
13.11.2019   Ein Sieg – Eine Niederlage
21.10.2019   Bitteres Ende
30.09.2019   Pflicht erfüllt
16.09.2019   Neue Saison, neues Glück
     
Ligacup 2019/20:
19.08.2019   Déja-vu der schlechten…
22.06.2019   Ligacup Damen 1/64-Final
     
CH-Cup 2019/20:
19.08.2019   Zuerst mit Mühe, dann…