Anmelden
05.01.2020Junioren C

Ein verheissungsvoller Start

In der Schachenhalle in Aarau begann am 4. Januar die Rückrunde gegen den UHC Obersiggenthal sowie Wild Goose Wil-Gansingen.

UHCB vs. UHC Obersiggenthal – 8:9 (4:5|4:4)

Der Start begann sehr gut, die Löwen waren wach, angriffslustig und kamen zu guten Chancen, so dass eine 3:0-Führung entstand. Bei den anschliessenden zwei Bullies nach dem dritten Bremgarter Treffer schlichen sich zwei Fehler zu viel ein: Man verlor den Ball früh trotz gewonnen Bullies und kassierte die Anschlusstreffer zum 2:3 aus Sicht von Obersiggenthal. Trotz diesem Rückschlag wurde gekämpft und da weitergemacht, wo man aufgehört hatte. Schliesslich fiel auch unser viertes Tor. Mit dieser Führung im Rücken und auch mit der langsam kommenden Müdigkeit liess man etwas nach und der Gegner aus Obersiggenthal konnte noch vor der Pause den Match in eine 5:4-Führung umwandeln.

Die Erschöpfung war auch nach der Pause zu sehen, doch jeder kämpfte und tat, was er konnte. Der UHC Obersiggenthal war jedoch etwas fitter und hatte mehr Kräfte vorhanden und konnte dies ausnutzen zu einer 5:9-Führung. Nach dem letzten Treffer des Gegners wurde ein Timeout genommen, welches den Löwen neue Kräfte verlieh. Es begann eine enorm spannende Schlussphase, in welcher Tor für Tor aufgeholt wurde. Leider war die Zeit zu schnell vorbei und die Hypothek doch etwas gross, so dass am Ende eine 8:9-Niederlage resultierte. Es war jedoch die beste Saisonleistung bisher und jede/r kann stolz auf sich sein, hatte man in der ersten Runde gegen denselben Gegner mit 3:14 das Nachsehen. Unsere gute Defensive sowie eine herausragende Selina im Tor machten den Match bis am Schluss spannend.

UHCB vs. Wild Goose Wil-Gansingen – 11:4 (6:3|5:1)

Nach einer sehr kurzen Pause von knapp 15 Minuten ging es bereits mit dem Spiel gegen Wild Goose weiter. Die Erschöpfung war uns anzusehen, es konnte nicht mehr mit der gleichen Intensität gespielt werden wie im ersten Match. Wild Goose konnte dies ausnutzen und führte mit 3:2 nach etwas mehr als zehn Minuten. Laut dem Trainer von Wil-Gansingen war es das erste Mal überhaupt, dass Wild Goose in einem Spiel führte. Mit der letzten Kraft konnte der Match bereits in Halbzeit Nummer Eins in eine 6:3-Führung umgewandelt werden. 

In der Pause wurde besprochen, noch mehr aufs Tor zu schiessen. Das wurde anschliessend gut umgesetzt, die Juniorin im Tor bei Wild Goose parierte aber mehrmals stark. Bremgarten selbst liess nicht mehr allzu viel zu, was auch unserer Torhüterin Ladina zu verdanken war. Vorne konnten die Löwen noch fünf weitere Treffer erzielen. So stand es nach 40 gespielten Minuten 11:4 und der erste Sieg in der Rückrunde geschafft.

Es spielten: L. Gamper (Torhüterin, 2, Spiel), Sa. Hess, Se. Hess (Torhüterin, 1. Spiel), J. Huber, N. Jeker, L. Ullmann, L. Ungrad, P. Rast, F. Vollenweider

Meisterschaft 2019/20
20.01.2020   Gegnerische Kaderbreite…
05.01.2020   Ein verheissungsvoller…
27.12.2019   Der Albtraum in Leibstadt
18.11.2019   Verdiente erste Punkte
21.10.2019   War wohl nix!
14.01.2019   Für's Erste unter die Räder
     
Meisterschaft 2016/17:
21.01.2017   2 Niederlagen für die C-Junioren
17.01.2017   Zweiter Tabellenplatz erobert
13.11.2016   Siegesserie geht weiter
24.09.2016   2 Niederlagen zum Auftakt