Anmelden
19.08.2019Damen

Déja-vu der schlechten Sorte

Es war wieder Samstag – es war wieder Cuptag. Diesmal allerdings auf dem Kleinfeld und wir wollten es unbedingt anders machen als auf dem Grossfeld. Nicht verlieren und schon gar nicht mit nur einem Tor Differenz.

Dafür wurde uns die Anweisung gegeben nicht das erste Drittel zu verschlafen, wie das sonst schon fast Tradition ist. Diese Anweisung konnten wir dank einem sicheren defensiven Konzept umsetzen. Zwar ging der Gegner in Führung, doch konnten wir noch vor der Pause ausgleichen. Es war ein interessantes und hart umkämpftes Drittel.

Auch das zweite Drittel blieb hart umkämpft, obwohl die Konzentration und die Aktivität in unseren Reihen etwas nachliess und sowohl Trainer, als auch Goalie mehrfach ermahnen mussten dran zu bleiben. 

Der Schiedsrichter ermahnte vor Wiederanpfiff beide Teams sich auf die Stockschläge zu achten. Trotzdem bekam unser Gegner genau dafür eine 2’-Strafe, welche wir eiskalt ausnutzen konnten. Leider traf uns dieselbe Strafe auch – im Gegensatz zu den Gegnern überstanden wir diese schadlos. Infolge des harten Kampfes erhielten wir auch noch einen Penalty zugesprochen, welchen wir jedoch, genau wie eine neuerliche 2’-Strafe des Gegners wegen Stockschlag, nicht nutzen konnten. Und wie sagt man so schön, wer sie nicht macht, der bekommt sie und so mussten diesmal wir noch vor der Pause den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Nun kam «unser Drittel», leider war es an diesem Samstagabend nicht «unser Drittel». Kassierten wir doch in der Mitte des Drittels 2 Gegentore, kassierten eine 2’-Strafe wegen Halten und konnten abermals eine Penalty nicht versenken. Zwar keimte 5’ vor Schluss dank eines herrlichen Freistoss-Treffers die Hoffnungen nochmals auf und wir versuchten mit nur noch 2 Linien mehr Druck und am Schluss mit 4 Feldspielerinnen ohne Goalie, das entscheidende Tor zur Verlängerung zu erzielen – wir scheiterten jedoch. Und so kam es wie letzten Samstag, wir verloren und wieder nur mit einer Tor Differenz.

Das Fazit: Wenn wir weiter diszipliniert an unseren Baustellen schaffen und an jedem Match mit dieser Intensität zu Werke gehen, dann ist mit uns in dieser Saison zu rechnen. 

UHCB vs. UHC Riehen 3:4

Es spielten: Jenni, Tanja, Stephanie, Lara, Céline, Sandy, Jäcky, Valeria, Laura, Fabi Z.
Coaches: Jaffa und Tinu

Strafen Bremgarten: 1x2’ wegen Stockschlag, 1x2’ wegen Haltens 
Strafen Riehen: 2x2’ wegen Stockschlag, 2 Penaltys

Meisterschaft 2019/20:
03.12.2019   Gefightet aber nicht belohnt
13.11.2019   Ein Sieg – Eine Niederlage
21.10.2019   Bitteres Ende
30.09.2019   Pflicht erfüllt
16.09.2019   Neue Saison, neues Glück
     
Ligacup 2019/20:
19.08.2019   Déja-vu der schlechten…
22.06.2019   Ligacup Damen 1/64-Final
     
CH-Cup 2019/20:
19.08.2019   Zuerst mit Mühe, dann…