Anmelden
02.12.2019Herren II

Das erste Mal im achten Spiel

Am 1. Advent, dem 1. Dezember, fand bereits die letzte Runde dieses Jahres statt. Gegner in der Sportanlage Wisacher in Regensdorf waren die Jets aus Kloten und Lengnau.

UHCB vs. Kloten-Dietlikon Jets 8:6 (3:5 | 5:1)

Der nächste Leckerbissen: Mit den Kloten-Dietlikon Jets wartete der Gegner, der zu diesem Zeitpunkt die meisten Tore erzielt hatte.

Nicht weniger als 14(!) Tore wurden in diesem Spiel erzielt. Während die Klotener in der ersten Halbzeit 5 Tore erzielten, sei das teilweise durch Unkonzentriertheit unsererseits oder gekonnt auf der anderen Seite, waren wir es, die unsere Chancen nicht vollends ausnutzen konnten. Deswegen wurde auch vermehrt probiert, durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen, was auch nicht reüssierte.

In der Halbzeitpause wurde darum beschlossen, wieder mehr zusammenspielen zu wollen, was den Knackpunkt der Partie darstellte. In der zweiten Halbzeit waren die Löwen wieder da und liessen sich vom Rückstand nicht beirren und agierte souverän als auch konzentriert. Hinten wurde dicht gemacht, während vorne der Ball mehrmals im gegenerischen Netz zappelte. Die Party wurde immer ruppiger.. sogar so ruppig, dass die Schiedsrichterin zwei Mal 2 Minuten gegen Kloten wegen übertriebenem Körperspiel pfeiffen musste. Dank einem Powerplay-Tor und einer weiteren souveränen Mannschaftsleistung inkl. mentaler Stärke durfte man bereits zum siebten Mal in Folge jubeln über 2 Punkte.

UHCB vs. White Horse Lengnau 4:5 (4:3 | 0:2)

Nach einem Spiel Pause warteten die "Weissen Rösser" aus Lengnau. Zu Beginn des Spiels tastete man sich eher ab, keiner wollte einen Fehler begehen. Nachdem die Nervosität beider Seiten abgelegt werden konnte, kamen die ersten Torschüsse auf beiden Seiten. Lengnau konnte dank eines wuchtigen Hammers in Führung gehen, die kurz danach sogar noch ausgebaut werden konnte. Mit einem "faulen Ei", das unter dem gestreckten Bein seinen Weg ins Tor fand, konnte White Horse sogar auf 3:0 davonziehen. Bremgarten stecke dies aber gut weg und konnte auch seine Chancen nutzen. So konnten die Löwen trotz erwähntem Rückstand mit einem 4:3 in die Pause.

Während der Gegner in Halbzeit Nr. 2 noch zwei weitere Tore erzielen konnte, fand Bremgarten auf der Gegenseite kein Rezept mehr. Und so endete die Siegesserie der Löwen nach 7 Siegen in Folge.

Da sich aber Ehrendingen und Würenlos in ihrem ersten Match mit einem Unentschieden trennten (4:4) und beide je ihre zweite Partie gewinnen konnten, schrumpfte der Vorsprung von 4 auf 3 Punkte. Nun wartet eine fast 2monatige Pause, in der die Köpfe gelüftet werden können... Die Löwen werden auch im neuen Jahr angreifen, der Hunger ist noch nicht gestillt.

Einen herzlichen Dank an M. Büchler, welcher als Verstärkung vom Herren VII geholt wurde, für seinen Einsatz an dieser Runde.

Es spielten: P. Blankenhorn, D. Bernet (Tor 1. Spiel), M. Büchler, D. Egger, T. Fisch, R. Ravicini, D. Sommer, Q. Stutz, T. Wacker (Tor 2. Spiel)

Meisterschaft 2019/20:
Ligacup 2019/20:
10.05.2019   Pot ade, du holde Maid
     
Meisterschaft 2018/19:
08.04.2019   Vom Acker
18.03.2019   Schau, schau
18.02.2019   Oh je, oh je, oh jemine
28.01.2019   Olé, olé
17.12.2018   Kling Glöckchen, klingelinge…
25.11.2018   Sumpfalarm
05.11.2018   Schleierhaft
15.10.2018   Ach, du lieber Herbst
24.09.2018   Ein Auftakt wie der letzte